(Virtuelles) 131. Treffen: Integration-Testing mit Docker und Testcontainers

Do, 10.12.2020 · 19:00 · virtuell

Kevin Wittek  

·  Institut für Internet-Sicherheit - Westfälische Hochschule

Kevin Wittek ist Testcontainers Co-Maintainer und aktives Mitglied der Java- und OSS Community. Oracle Groundbreaker Ambassador. Softwerker und Testing-Fan. Schreibt gerne (?) MATLAB-Programme, um seine Frau bei der Durchführung von verhaltenswissenschaftlichen Experimenten mit Tauben zu unterstützen. Spielt E-Gitarre und ist in seinem zweiten Leben Musiker.

Integration-Tests sind für viele ein notwendiges Übel. Manuelle Installation und Konfiguration der lokalen Testumgebung oder eine Testinfrastruktur, die sich mehrere Entwickler und Teams teilen müssen, sorgen dafür, dass viele Entwickler versuchen, auf aufwändige Integration-Tests zu verzichten.

Container-Technologien wie Docker ermöglichen es uns, unser bisheriges Verhältnis zu Integration-Tests, als Teil des Entwicklungsprozesses, grundlegend zu hinterfragen. Dank Docker haben wir die Möglichkeit, unsere komplette Test-Suite bestehend aus Unit-, Integration- und Acceptance-Tests direkt aus unserem Code-Repository zu starten. Die dafür benötigte Infrastruktur beschreiben wir direkt als Code.

Zu diesem Zweck werden wir uns die Testcontainers Java-Library anschauen. Diese ermöglicht es uns, die für unsere Tests benötigten Container direkt als Teil unserer JUnit-Tests zu beschreiben.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern verlosen wir sechs Jahresabonnements der JavaSPEKTRUM von SIGS DATACOM. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

(Virtuelles) 131. Treffen: Integration-Testing mit Docker und Testcontainers

Do, 10.12.2020 · 19:00 · virtuell

Integration-Tests sind für viele ein notwendiges Übel. Manuelle Installation und Konfiguration der lokalen Testumgebung oder eine Testinfrastruktur, die sich mehrere Entwickler und Teams teilen müssen, sorgen dafür, dass viele Entwickler versuchen, auf aufwändige Integration-Tests zu verzichten.

Container-Technologien wie Docker ermöglichen es uns, unser bisheriges Verhältnis zu Integration-Tests, als Teil des Entwicklungsprozesses, grundlegend zu hinterfragen. Dank Docker haben wir die Möglichkeit, unsere komplette Test-Suite bestehend aus Unit-, Integration- und Acceptance-Tests direkt aus unserem Code-Repository zu starten. Die dafür benötigte Infrastruktur beschreiben wir direkt als Code.

Zu diesem Zweck werden wir uns die Testcontainers Java-Library anschauen. Diese ermöglicht es uns, die für unsere Tests benötigten Container direkt als Teil unserer JUnit-Tests zu beschreiben.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern verlosen wir sechs Jahresabonnements der JavaSPEKTRUM von SIGS DATACOM. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

Kevin Wittek  

·  Institut für Internet-Sicherheit - Westfälische Hochschule

Kevin Wittek ist Testcontainers Co-Maintainer und aktives Mitglied der Java- und OSS Community. Oracle Groundbreaker Ambassador. Softwerker und Testing-Fan. Schreibt gerne (?) MATLAB-Programme, um seine Frau bei der Durchführung von verhaltenswissenschaftlichen Experimenten mit Tauben zu unterstützen. Spielt E-Gitarre und ist in seinem zweiten Leben Musiker.