125. Treffen: Modern React with Hooks

Do, 06.02.2020 · 19:00 · jambit GmbH

Santo Pfingsten  

·  jambit GmbH

Santo Pfingsten beschäftigt sich seit über 19 Jahren mit der Programmierung in diversen Sprachen und Bereichen. Seit er bei jambit arbeitet fokusiert er sich auf Frontend-Entwicklung und arbeitet derzeit an einer modularisierten React Anwendung mit Micro-Frontends, Redux und Sagas, geschrieben in TypeScript.

Das React Team hat Ende 2018 Hooks eingeführt, um eine Alternative zu klassenbasierten Komponenten und den verbundenen Problemen zu schaffen.

React bringt eine Handvoll eingebaute Hooks mit sich. Diese können in funktionalen Komponenten genutzt werden, um State zu halten und zu verändern, als auch um situationsbedingt Code auszuführen. Während dieses Live-Coding-Vortrags wird darauf eingegangen, wie man Hooks einsetzt und was man dabei zu bedenken hat. Denn auch hier gibt es Probleme, die unerfahrenen Entwicklern einiges Kopfzerbrechen bereiten können.

Eines der größten Argumente, die für Hooks sprechen, ist die Wiederverwendbarkeit von Komponentenlogik. Daher werden wir uns natürlich auch anschauen, wie man eigene Hooks schreiben und einsetzen kann.

Dieser Vortrag richtet sich an Frontend-Entwickler, die sich schon mal mit React befasst haben. Es ist kein Spezialwissen notwendig. Bei Bedarf kann eine kurze Einleitung zum Thema React gegeben werden.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern verlosen wir einmal das Buch “Design Patterns” von Erich Gamma u. a., ein Exemplar von “User Stories” von Mike Cohn und einmal das Buch “Microservices - Konzeption und Design” von Sam Newman aus dem mitp Verlag. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

125. Treffen: Modern React with Hooks

Do, 06.02.2020 · 19:00 · jambit GmbH

Das React Team hat Ende 2018 Hooks eingeführt, um eine Alternative zu klassenbasierten Komponenten und den verbundenen Problemen zu schaffen.

React bringt eine Handvoll eingebaute Hooks mit sich. Diese können in funktionalen Komponenten genutzt werden, um State zu halten und zu verändern, als auch um situationsbedingt Code auszuführen. Während dieses Live-Coding-Vortrags wird darauf eingegangen, wie man Hooks einsetzt und was man dabei zu bedenken hat. Denn auch hier gibt es Probleme, die unerfahrenen Entwicklern einiges Kopfzerbrechen bereiten können.

Eines der größten Argumente, die für Hooks sprechen, ist die Wiederverwendbarkeit von Komponentenlogik. Daher werden wir uns natürlich auch anschauen, wie man eigene Hooks schreiben und einsetzen kann.

Dieser Vortrag richtet sich an Frontend-Entwickler, die sich schon mal mit React befasst haben. Es ist kein Spezialwissen notwendig. Bei Bedarf kann eine kurze Einleitung zum Thema React gegeben werden.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern verlosen wir einmal das Buch “Design Patterns” von Erich Gamma u. a., ein Exemplar von “User Stories” von Mike Cohn und einmal das Buch “Microservices - Konzeption und Design” von Sam Newman aus dem mitp Verlag. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

Santo Pfingsten  

·  jambit GmbH

Santo Pfingsten beschäftigt sich seit über 19 Jahren mit der Programmierung in diversen Sprachen und Bereichen. Seit er bei jambit arbeitet fokusiert er sich auf Frontend-Entwicklung und arbeitet derzeit an einer modularisierten React Anwendung mit Micro-Frontends, Redux und Sagas, geschrieben in TypeScript.